Freitag, 18. Januar 2013

Euskirchen: Frau lag tot in der Wohnung - Bonner Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln

Bonn (ots) - Am Donnerstag, 17.01.2013, gegen 18:45 Uhr, wurde in einer Wohnung auf der Kaplan-Kellermann-Straße in Euskirchen eine noch nicht abschließend identifizierte Frau, bei der es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um eine dort wohnhafte 51-Jährige handelt, leblos aufgefunden.
Ein alarmierter Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod der Frau feststellen.

Die Polizei war zu der Wohnung gerufen worden, weil sich Angehörige um die Frau sorgten, nachdem sie keinen Kontakt zu ihr bekamen.
Nach dem derzeitigen Sachstand liegen Erkenntnisse darüber vor, dass in der Wohnung der Prostitution nachgegangen werden soll.
Auf Grund der Gesamtsituation geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Eine Mordkommission der Bonner Polizei, unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Werner Jüssen, hat zusammen mit Oberstaatsanwalt Robin Faßbender die Ermittlungen aufgenommen.
Zum festgestellten Verletzungsbild können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden, um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden. Die Verstorbene wurde zur weiteren Untersuchung der Todesursache in die Bonner Rechtsmedizin gebracht.
Die Ermittler fragen: 

"Wer hat in der Zeit von Samstagmorgen, 12.01.2013,
.bis Donnerstagabend, 17.01.2013, auf der .
Kaplan-Kellermann-Straße in Euskirchen
verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?"
 
Hinweise bitte an die Mordkommission der Bonner Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0228/15-0 (Polizei Bonn) oder der Rufnummer 02251 / 799-0 (Polizei Euskirchen).

Ots-Originaltext: Polizei Bonn

Nachtrag 20.01.2013 
Bei der Toten handelt es sich um die 51-jährige Wohnungsinhaberin.  

Nachtrag  25.01.2013   Mordkommission bittet um Hinweise zu einem Laptop Toshiba Satellite




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen